waldbaden

Die Natur und der Mensch sind untrennbar, das ist kein erfundener Mythos sondern evolutionär gewachsen. 

 

Der Mensch und die Natur waren immer eins. Mit den Jahren haben wir uns durch unsere Schnelllebigkeit immer weiter von unseren ursprünglichen Wurzeln entfernt und somit auch davon, wo wir herkommen, der Natur.

Die ständige Reizüberflutung im Außen, lässt uns die kleinen, wichtigen Dinge nicht mehr wahrnehmen, wie ein Nebel, der sich über unsere Aufmerksamkeit und unsere Wahrnehmung legt. Wir haben den natürlichen Zyklus verlassen & sind ständig damit beschäftigt etwas zu erreichen, dass wir die Magie der Einfachheit vergessen. 

Durch all den Alltagsstress und ständiger Reizbombadierung hat unser Gehirn keine Zeit mehr all das zu verarbeiten, unsere Gedanken, unsere Wahrnehmung ist überall, nur nicht im Hier & Jetzt. 

 

Irgendwann, mache früher andere später, nehmen wir diese Getrenntheit wahr und zwar in Form von Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Grübeln, Gedankenchaos bis hin zur völligen Erschöpfung, dem heutigen Burn-Out. Da unser Körper und unser Geist laut vieler Studien ja untrennbar miteinander verbunden sind, bemerken wir die ersten "Warnsignale" meist körperlich, wir haben Kopfschmerzen, sind Infekt anfälliger & fühlen uns schwach.

 

 

Wie hilft mir Waldbaden?

 

  • Durch individuell angepasste Wahrnehmung- & Aufmerksamkeitsübungen stärken wir unseren Gefühlserlebensprozess, wir lernen auf unsere Intuition zu hören und die Signale unseres Körpers richtig zu deuten.
  • Wir zentrieren uns, erden uns, was uns hilft, den Geist zur Ruhe kommen zu lassen, eine innere Stille entstehen zu lassen um so Nährboden für Neues, Kreatives & Ideen zu schaffen. Einem Gemälde liegt schließlich auch eine weiße Leinwand zu Grunde.  
  • Das Waldklima sorgt dafür, dass unser Thermoregulationssystem & unser Herz-Kreislaufsystem massiv geschont wird. 
  • Sogenannte Terpene, Phytozine, die die Bäume produzieren, um sich vor Schädlingen zu schützen, aktivieren unser Immunsystem, indem laut einer Studie messbar mehr TK-Killerzellen in unserem Körper produziert werden.  
  • Bei einem Waldaufenthalt kommt es zu einer Zunahme der parasympathischen Aktivität, die eine wichtige Rolle für Erholung & Entspannung spielt, dies zeigt sich unter anderem bei Blutdruck & Herzfrequenz. 
  • Waldbaden mindert die bekannten Risikofaktoren für Herz- & Gefäßerkrankungen & hilft zu einer besseren Schlafqualität.

 

Für wen ist Waldbaden geeignet? 

 

Waldbaden ist für jeden geeignet, egal ob Kind oder Erwachsener, groß, klein, dick, dünn, männlich oder weiblich.

  • Individuelle Workshops für Firmen ( Burn-out Prävention, Gesundheitsförderung )
  • Privatpersonen